Starke Leistungen

Eigener Exklusiv-Info-MarketPlace mit Workshop-Option

Für die Präsentation Ihrer Lösung scheint Ihnen ein Ausstellungsstand ungeeignet?

Sie wollen eine eher private und persönliche Atmosphäre für Ihre Kunden schaffen?

Dann haben wir die Kommunikationslösung für Sie:

Sie präsentieren sich während des Kongresses und der Pausen in einem separaten, kleineren Konferenzraum, der Ihnen Ihr persönliches Ambiente erlaubt. Auf diesem individuellen Info-Market- Place (I.M.P.) besuchen die Teilnehmer Sie dann während des Kongresses oder in den Pausen privatissimé.

Vor dem Kongress:

  • Nennung Ihres Unternehmens mit Logo und Kurzdarstellung in der Kongressbroschüre (Auflage zweimal je ca. 40.000 – 50.000).
  • Bis zu 500 Kongressbroschüren für den eigenen Versand.
  • Information Ihrer Zielgruppe bereits im Vorfeld des Kongresses.
  • Benennung eines Referenten aus Ihrem Unternehmen für das Plenum.
  • Einbezug in  die inhaltliche Gestaltung.
  • Ihr Logo erscheint auf der Titelseite der Broschüre.
  • Ihr Logo erscheint in den Anzeigen der Medienpartner.
  • MCC hilft bei der Organisation des Info-MarketPlace (I.M.P. ) und steht auch inhaltlich beratend zur Seite.
  • Ihr Logo auf der Kongress Homepage (Dauer 8 Wochen).
  • Logo u. Firmenportrait (max. 70 Worte) im Internet mit Link zu Ihrer Homepage und E-Mail-Adresse.

Auf dem Kongress:

  • Ausstellungsfläche oder Speakerscorner (max. 9m²) im unmittelbaren Kongressumfeld.
  • Ihre Blöcke und Stifte in der Kongresstasche.
  • Beilage Ihrer Firmenbroschüre in die Kongressunterlagen (max. 10 Seiten).
  • Auslegen Ihrer Unternehmensbroschüren auf den Teilnehmerplätzen und auf einem separaten Tisch.
  • Präsenz Ihres Logos in den Powerpointpräsentationen während der Pausen.
  • Zwei Personen Standbesetzung haben freies Catering im Rahmen des Hotels.
  • Zwei Personen Standbesetzung werden zur Abendveranstaltung am 1. Tag eingeladen.
  • MCC stellt die Räumlichkeiten zur Verfügung und bewirbt den I.M.P. im Rahmen der Broschüre für den Gesamtkongress.
  • Sie präsentieren sich während des Kongresses und der Pausen in einem separaten, kleineren Bereich, der Ihnen Ihr persönliches Ambiente erlaubt. Auf diesem individuellen Info-MarketPlace   (I.M.P. ) besuchen die Teilnehmer Sie während des Kongresses oder in den Pausen  privatissimé.
  • Konferenztechnik wie: Beamer, Flipchart erhalten Sie von MCC.
  • Während es Kongresses erhalten Sie zusätzlich Gebäck und Getränke in Ihrem I.M.P.
  • Zur Unterstreichung der Awareness auf dem Kongress wird während des Kongresses Ihr Logo gut sichtbar positioniert.
  • Powerpoint-Präsentation im Auditorium während der Pausen, in der Ihr Logo mit Nennung als Haupt-Kooperationspartner erscheint.
  • Ihr Unternehmen als Haupt-Kooperationspartner auf einem Plakat, das während der gesamten Kongressdauer gut sichtbar im Foyer des Hotels aufgestellt wird.
  • Zusätzliche 12 Freikarten für Ihre Kunden

Nach dem Kongress:

Nach Beendigung des 2. Kongresstages mit einem gemeinsamen Mittagessen, gegen 14:00h, haben Sie die Möglichkeit, für weitere 2-2,5 Std. Ihren eigenen individuell ausgerichteten Workshop durchzuführen.

Hier können Sie – entgegen einem Vortrag auf dem Kongress selbst – durchaus produkt- und/oder lösungsbezogen argumentieren! Ihre Kernzielgruppe kann sich sowohl aus den Kongressteilnehmern rekrutieren, wie auch aus eigenen Gästen zusammenstellen.

Selbstverständlich sind auch während Ihres persönlichen Workshops

Tagungsgetränke und eine Kaffeepause mit Gebäck und Kuchen Bestandteil Ihres I.M.P.

Starke Leistungen:

  • Ausschließlichkeit:

Sie richten den Info-MarketPlace als Ihren „eigenen“ I.M.P. aus. Es werden keine anderen Anbieter als Speaker zugelassen.

  • Zeitrahmen:

Der I.M.P. sollte möglichst nicht früher als 15:00h beginnen und möglichst nicht später als 17:30h enden. Anbieten würde sich daher eine Terminierung unmittelbar nach dem Mittagessen des 2. Kongresstages mit einer Zeitdauer von etwa 2-3 Stunden.

  • Thema:

Das Thema des I.M.P. soll sich an dem Thema des Kongresses orientieren und damit für die Zielgruppe relevant sein.

  • Veranstaltungsort:

Der I.M.P. findet in einem separaten Raum im Kongresshotel statt.

  • Moderation:

Der I.M.P. kann von einem Vertreter Ihres Unternehmens, von einem

unabhängigen Dritten oder von MCC moderiert werden.

  • Info-Marketplace-Design:

Der I.M.P. soll, neben 2-3 Vorträgen (Dauer je 30 min), genügend Raum

für Diskussionen und Fragen enthalten. Begonnen wird mit einem Einführungsvortrag in die Thematik. Anschließend kann eine „Erwartungsrunde“ der Teilnehmer stattfinden. D.h. es werden Fragen der Teilnehmer gesammelt, die im I.M.P. beantwortet werden. So identifizieren sich die Teilnehmer mit den Inhalten des I.M.P. und die Interaktivität wird gesteigert. Werden die Anforderungen des „mitgestalteten“ I.M.P. durch die Teilnehmer erfüllt, steigt natürlich auch das Zufriedenheitsgefühl. Gemeinsame Arbeitsrunden in kleinem Kreis, Meta-Plan-Methode und andere I.M.P.-Instrumentarien können/sollten Berücksichtigung finden.

  • Referenten:

Sie wählen die Referenten aus. Die Referenten sollten in der Lage sein,

sowohl didaktisch als auch inhaltlich den Anforderungen des Workshops

gerecht zu werden. Es empfiehlt sich, nicht nur Referenten aus dem

eigenen Hause zu integrieren, sondern auch bspw. Kunden, Forschung

und Lehre, unabhängige Beratungen, Politiker o.a. Eine praktische

Vorführung ist ebenfalls möglich. Kunden, die über eigene Projekte

berichten (also eine „Story“ mitbringen) sind mit Sicherheit der beste

Garant für die Zufriedenheit der Teilnehmer.