2. Kongresstag: Freitag, 24. November 2017

8:30hCheck-In der Teilnehmer und „Meet & Greet“
9:00hBegrüßung durch den Tagungsvorsitzenden

Peter Philipp
„Vertrieb“ und „Schaden“ – Die Quadratur des Kreises?!
9:15hRolle und Einbeziehung der Ausschließlichkeitsorganisation bei einem regional tätigen Serviceversicherer im Schadenmanagement

Dr. Walter Tesarczyk
, Vorstandsvorsitzender, Provinzial Rheinland Versicherung AG

- Änderung der klassischen Schadenregulierung hin zu einem modernen und zunehmend digitalisierten Schadenmanagement
9:40hFragen an den Referenten
Standardisierung/Prozessqualität/Harmonisierung
9:45hWebbasiertes Management verschiedener Dienstleistergruppen – Das KUSS SV-Portal bei R+V

Dr. Eberhard Wilkes
, Geschäftsführer, KRAVAG Umweltschutz- und Sicherheitstechnik GmbH

- Prozessuale Varianz und Individualität beim SV-Management: Ist dafür noch Raum?
- Fachliche, prozessuale und regulatorische Zuständigkeit und Qualitätssicherung aus einer Hand als spannende Herausforderung
- Aus der Praxis für die Praxis – Ein zentrales SV-Webportal für viele Zwecke
10:10hSchadenbearbeitung à la Amazon – Wie Sie Ihre Prozesse optimieren und gleichzeitig die Kundenzufriedenheit in den Mittelpunkt Ihres Schadenmanagements stellen

Björn Hinrichs
, Branchenleiter Versicherungen, Arvato Financial Solutions

- Sofortige Auszahlung von Schäden – Wie Sie den Anteil der Schnellschäden deutlich erhöhen
- Wie Sie mit Künstlicher Intelligenz und Deep Learning Ihre Prozesse optimieren
- Einsatz von RiskShield 360° im Kundenwertmanagement
10:35hQualitative Herausforderung der Sachverständigen- Tätigkeit im Zeitalter der Digitalisierung, Digitale Schadenaufnahme und Bearbeitung bei der Schadenbegutachtung und -abwicklung

Karl-Heinz Rohlfing
, Geschäftsführer, BVSV Sachverständigen GmbH
11:00hDISKUSSIONSRUNDE: Prozessoptimierung als Grundlage für Digitalisierung

Moderation: Peter Philipp

mit:
Karl-Heinz Rohlfing
Dr. Eberhard Wilkes
Björn Hinrichs
11:15hKaffeepause und Ausstellungsbesuch
Kooperationen von Versicherer und Dienstleister im internationalen Vergleich
11:45hIndustrieschaden: Globalisierung und Digitalisierung – Erlebte Wirklichkeit

Martin Schachtschneider
, Leiter Projektgeschäft, Belfor Deutschland GmbH

- Supply-Chain und Schaden
- Beispiel Großschaden im Ausland und seine Rückwirkungsschäden im Inland
12:10hFragen an den Referenten
IT-Optionen im SchadenManagement
12:15hDie IT-Systemwelt: Schaden im Umbruch

Dr. Harald Neugebauer
, Bereichsleiter Schaden, Gothaer Allgemeine Versicherung AG

- Ausgangslage und Herausforderungen
- Produktzentrierung und integrierte Umsysteme
- Digitale Eco-Systeme und moderne Kommunikationsschnittstellen
12:40hAutomatisiertes Schadenmanagement – mit intelligenter Software Effizienz und Kundenbindung steigern

Mathias Harrassowitz
, Geschäftsführer, Keylane GmbH
13:05hDISKUSSIONSRUNDE: IT-Optionen im SchadenManagement

Moderation: Peter Philipp

mit:
Mathias Harrassowitz
Dr. Harald Neugebauer
Kfz-SchadenManagement – Verborgene Schätze heben
13:15hKfz-Schadenmanagement und Big Data – Stehen wir erst ganz am Anfang?

Dr. Michael Schlögl
, Leiter Kfz-Fachabteilung und Aktuariat Sachversicherung, Wiener Städtische Versicherung AG – Vienna Insurance Group

- „Qualitätssicherung“ im Schaden aktuell
- Big Data
- Potenziale
13:40hPODIUMSDISKUSSION: Innovationen im KFZ-SchadenManagement

Moderation: Peter Philipp

mit:
Markus Troche, Leiter Schaden Technical Center Motor, Zurich Gruppe Deutschland
Dr. Michael Schlögl
Wie gut sind InsureTechs im Schadenbereich?
14:00hWie gut sind InsureTechs im Schadenbereich?

Michael Müssig
, Expert Associate Partner, McKinsey & Company

- Wie ist die Entwicklung InsureTechs aus Marktsicht?
- In welchen (Teil-)Bereichen innerhalb Schaden haben InsureTechs bereits Traktion erreicht?
- Wie verändert sich dadurch die Value Chain/Operations für Versicherer?
14:25hFragen an den Referenten
14:30hMittagspause und Ausstellungsbesuch
15:30hEnde des Kongresses